Top 3 Kauartikel für Welpen

– das solltest du bei der Auswahl der Kausnacks beachten

Endlich ist der große Augenblick da: dein Welpe zieht ein und wird dein Herz sicher in Windeseile erobern. Mit dem Moment des Einzugs beginnt für dich und deinen Welpen eine aufregende Zeit. Der Junghund entwickelt sich jeden Tag weiter und liebt es die Welt zu erkunden und Schritt für Schritt zu erobern. Das tut er am allerliebsten mit allen Sinnen und all seinen Möglichkeiten.

Dabei kommen natürlich auch seine kleinen, spitzen Milchzähne zum Einsatz. Ihnen fallen gern Möbel, Schuhe, Sofas und alles was nicht schnell genug in Sicherheit ist, zum Opfer.

Wenn man Einrichtung und Schuhe von kleinen Zahnabdrücken verschonen möchte, gibt es Möglichkeiten, die Kauleiste deines Hundenachwuchs auf andere Weise zu beschäftigen. Besonders wenn der Hundewelpe im Zahnwechsel ist, kann das Bedürfnis zu knabbern nochmal deutlich stärker sein. Da sind natürliche Kauartikel genau die richtige Wahl. Ein großer Vorteil von Kausnacks ist, dass die Knabberei völlig ungefährlich ist und dein Vierbeiner sich nicht verletzen kann.

Kauen – ein natürliches Bedürfnis

Hunde lieben es zu kauen und es ist ein naturgegebenes Bedürfnis unserer Vierbeiner. Dabei hat es verschiedene Funktionen. Es ist eine zum einen eine schöne Möglichkeit zur Beschäftigung und zum anderen trägt es zur Zahnpflege bei. Beide Aspekte spielen auch schon im Welpenalter eine Rolle. Das Knabbern an Kausnacks macht unsere Hunde regelrecht glücklich. Von klein auf trainiert das Knabbern von natürlichen Kauartikeln die Kaumuskulatur des Junghundes und fördert Geschicklichkeit von Fang und Pfote.

Altersgerechte Leckerli für Welpen

Bei der Auswahl des Hundesnacks für den Welpen sollte man in jedem Fall berücksichtigen, wie alt er ist. Aber auch seine Größe und Beißkraft spielen eine Rolle. Der körperliche Entwicklungsstatus des Hundes ist also sehr wichtig. Zugleich ist aber auch wichtig, dass sie nicht zu nährstoffreich sind, sonst sind Übergewicht und ernährungsbedingte Gelenkprobleme vorprogrammiert.

Kauartikel für Welpen – wichtiger Bestandteil gesunder Ernährung

Von Anfang an ist eine gesunde und artgerechte Ernährung wichtig für deinen Hund. Im Welpenalter schaffst du die Basis für seine Gesundheit und eine gute körperliche Entwicklung.

Während der Welpe in den ersten Wochen nach der Geburt von der Muttermilch ernährt, kann er ab dem zweiten Lebensmonat zusätzlich Welpennahrung aufnehmen.

Diese sollte auf seine Größe und sein Gewicht abgestimmt sein. Vor allem aber sollte sie artgerecht sein und ihn mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen. Kausnacks sind mittlerweile ein fester Bestandteil der Hundeernährung und so sollten auch sie möglichst gesund sein und frei von Zusatzstoffen und Geschmacksverstärkern.

Welche Kauartikel können Welpen schon knabbern?

Hochwertige natürliche Kauartikel für Hunde werden aus frischen Rohstoffen hergestellt, sowie in einem schonenden Verfahren getrocknet. Sie sind gut verdaulich und enthalten Mineralstoffe sowie Spurenelemente, die das Wachstum der Junghunde unterstützen. Daher kann ein Welpe grundsätzlich alle natürlichen Kausnacks naschen. Besonders empfehlenswert vor dem Zahnwechsel sind Lammpansen und Kalbsziemer. Ein wenig ältere Junghunde kommen auch mit härteren Knabberartikeln gut zurecht.

Wir haben dir eine Auswahl an Kauartikeln für Welpen und Junghunde zusammengestellt, die sich besonders gut für die ersten Monate des Hundelebens eignen.

Gesunde Kauartikel für Hundewelpen und Junghunde

Rinderkopfhaut für Welpen

Rinderkopfhaut ist ein relativ harter Kauartikel und dein Hund hat eine Menge damit zu tun. Die Zähne und das Zahnfleisch werden gut gereinigt und gestärkt. Gleichzeitig ist sie eine gute Proteinquelle und enthält viele Mineralstoffe.

Dadurch, dass Rinderkopfhaut relativ hart ist, bietet sie ein stundenlanges Kauvergnügen und intensive Beschäftigung für deinen Hundewelpen.

Besonders ab dem 4. Lebensmonat, wenn der Zahnwechsel beim Hund einsetzt, kann sie gute Dienste leisten.

Extrawissen: Knabbersnacks mit Fell sind schwerer verdaulich und daher sind sie eher empfehlenswert, wenn dein Hund schon etwas größer ist.

Ochsenziemer für Welpen

Ochsenziemer sind unter unseren Hunden eine sehr beliebte Knabberei, weil sie ein sehr intensives Kauerlebnis bieten. Durch einen intensiven Geschmack und Geruch sind sie ein echtes Highlight. Auch Ochsenziemer bieten einen ausgiebigen Knabberspaß und pflegen die Zähnchen deines Welpen.

Schonend luftgetrocknet sind sie in verschiedenen Größen erhältlich. Für einen Welpen und Junghund würden wir dir je nach Größe und Gewicht deines Hundes Ochsenziemerstücke in 10-15 cm Länge empfehlen.

Pansen für Welpen

Du kommst nicht drumherum: auch Pansen sind natürliche Kauartikel, die Welpen und Junghunde bereits bedenkenlos knabbern können. Würde man eine Umfrage unter Hunden starten, kann man davon ausgehen, dass Pansen ganz weit oben auf der Liste der Highlights landen würde. Für Welpen und Junghunde sind sie perfekt, wenn der Knabberspaß auch mal etwas kürzer sein darf oder der Zahnwechsel noch nicht begonnen hat. Je nach Größe ist er eine kleine Stärkung nach einem aufregenden Spaziergang oder kann auch zur Belohnung beim Training genutzt werden.

Was tun bei Allergien?

Auch bei unseren Kleinsten ist es nicht immer vermeidbar. Schon im Welpen- oder Junghundalter können sich Allergien und Futtermittelunverträglichkeiten zeigen. Die Ernährung muss natürlich darauf angepasst werden. Dazu gehören auch die Snacks. Schon eine kleine Knabberei vom falschen Snack kann beispielsweise Durchfall auslösen. Bei Allergikern oder bei Unverträglichkeiten haben sich Kausnacks beispielsweise vom Pferd oder Strauß sehr bewährt. Wenn du unsicher bist, solltest du dich hier immer von einem Ernährungsberater beraten lassen.

Darauf solltest du achten, wenn du deinem Hund einen natürlichen Kausnack anbietest:

  • Bitte lasse deinen Hund mit dem Kauartikel nicht alleine.
  • Knabbern macht durstig. Dein Hund sollte stets frisches Trinkwasser zur Verfügung haben.
  • Rechne Kausnacks und andere Leckerli bitte immer mit in die tägliche Futterration ein. Nimmt dein Hund mehr Nährstoffe auf, als er verbraucht, entsteht auch im Junghundalter blitzschnell Übergewicht.
  • Achte auch immer auf den Nährstoffgehalt der Snacks, um ernährungsbedingte Gelenkerkrankungen vorzubeugen.

Fazit zu Kausnacks für Welpen – und noch viel mehr leckere Knabbereien!

Du siehst, es gibt unglaublich viele Knabbereien, die dein Hund auch schon im Welpen- oder Junghundalter naschen kann. Natürlich ist die Liste noch viel länger, denn von Kaninchen- und Lammohren, kleinen getrockneten Fleischbrocken, getrockneten Hühnerfüßen, Hühnerhälsen etc. haben wir noch nicht erzählt. Am besten bietest du deinem Hund im Laufe der Zeit verschiedene natürliche Kauartikel an und schaust, was so richtig nach seinem Geschmack ist.

Auf welche natürlichen Kausnacks steht dein Welpe oder Junghund? Teile deine Erfahrungen gern mit uns und anderen Hundefans in den Kommentaren!

Dir hat unser Artikel gefallen? Dann teile ihn gern mit anderen Hundefreunden!

Rinderpansen für Welpen

Unsere Rinderpansen für Welpen stammt aus deutscher Fertigung, ist schonend luftgetrocknet und bedarf keinerlei chemischen Zusatzstoffe.
Der natürliche Geruch des Pansen ist nicht so intensiv, wie der von Übersee-Pansen. Du kannst es dir vorstellen wir ein “mittelalter” Kuhfladen.
Also gar nicht sooo schlimm.

Martina Flocken – zertifizierte Hunde-Physiotherapeutin

Als zertifizierte Hundephysiotherapeutin hat Martina Flocken seit 2010 ihre Berufung gefunden. Es begeistert sie, was man mit gezielter Bewegung und aktiven Übungen bei Hunden erreichen kann. Ihr Schwerpunkt liegt auf dem aktiven Bewegungstraining zum Erhalt und Förderung von Fitness und Mobilität des Hundes.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 3 =