Futtermilben Hund

Futtermilben: Das Grauen aus der Tüte

Futtermilben – was ist das eigentlich?

Futtermilben sind ca. 300 µm kleine Spinnentierchen.

Sie sind eng verwandt mit der Vorratsmilbe und mit der Hausstaubmilbe.

Am liebsten haben Futtermilben eine Temperatur von ca. 25 °C und ca. 80% Luftfeuchtigkeit. Allerdings überleben die kleinen Tierchen auch außerhalb ihrer Wohlfühltemperatur recht lange. Wobei sie Kälte und niedrige Luftfeuchtigkeit überhaupt nicht mögen und dann sehr schnell eingehen.

Futtermilben und Vorratsmilben leben bevorzugt in Heu und Stroh, sowie in allen getreidehaltigen Produkten wie Trockenfutter, (Hunde)kekse, Mehl usw. Sie verschmähen aber auch andere getrocknete Produkte nicht.

Futtermilben an sich sind eigentlich gar nicht schädlich, können aber durchaus Allergieauslöser sein.

Anzeichen dafür sind meistens starker Juckreiz und Hautrötungen. Hierbei ist nicht nur die Milbe selbst der Auslöser, sondern auch der Milbenkot.

Wo kommen die Futtermilben eigentlich her?

Die Milben können der Futterproduktion oder der Herstellung der Trockenware an jeder Stelle des Herstellungsprozesses in das Futter gelangen. (Bei Mehl z.B. können auch die Tüten von außen befallen sein)

Die Herstellung, bzw. das Backen eines Produktes wie Trockenfutter oder Kekse überleben die Milben allerdings nicht. Lediglich ihr Eiweiß verbleibt in dem fertigen Produkt.

Hat man also einen wirklich hochgradig(!) allergischen Hund, sollte auf entsprechende Produkte verzichtet werden.

Für alle anderen Hunde (und Katzen) ist das völlig unproblematisch und auch hygienisch einwandfrei.

Hausstaubmilben und Vorratsmilben sind ganz natürlich und im normalen Maße in jedem Haushalt vorhanden. Kein Grund zur Panik.

Was tun wir von Kausnackheld um das Risiko so gering wie möglich zu halten?

Wir möchten natürlich für dich und deinen Hund einwandfreie und frische Ware liefern und haben daher einige Maßnahmen ergriffen, damit unsere Leckerchen und Kausnacks so einwandfrei und frisch wie nur irgendwie möglich zu dir kommen.

Unser Lager ist z.B. zu jeder Jahreszeit extra kühl. Das mögen Milben, wie oben erwähnt, überhaupt nicht gerne!

Außerdem lagern wir immer nur kleinere Mengen, die unser Lager zeitnah wieder verlassen, damit immer frische Ware bei dir und deinem Hund ankommt.

Um das zu gewährleisten lassen wir uns von unseren Trocknereien wöchentlich beliefern und stapeln nicht alles monatelang bis unters Dach.

Außerdem wird unser Lager natürlich regelmäßig gesäubert. Alle Behälter werden ohne giftige Chemiekeulen gesäubert und neu befüllt.

Extratipp: 60 °C reicht um Futtermilben zu töten, wenn du deine Behälter auswäschst. So haben Milben bei uns so gut wie keine Chance, obwohl wir ja eigentlich ein Herz für alle Tiere haben. Aber Milben schließen wir da aus!

Was kannst du tun um den Futtermilben bei dir zu Hause das Leben schwer zu machen?

Am besten lagerst du die Kausnacks für deinen Hund ebenfalls nicht allzu lange, damit sie frisch bleiben.

Wenn du dennoch gerne größere Mengen bestellst, damit immer ein Vorrat vorhanden ist, kannst du die Snacks einfrieren. Nach ca. 3 Tagen ist jede Milbe tot.

Wenn du nicht alles einfrieren möchtest oder kannst, dann solltest du die Snacks möglichst kühl und trocken lagern. Je kühler und trockener, desto besser.

Außerdem solltest du die Snacks und Leckerchen nicht in der Nähe von Mehl und anderen Getreideprodukten, die du im Haushalt hast lagern, da Milben sich dort gerne häuslich niederlassen.

Da Futtermilben zusammen mit Hausstaubmilben gerne im üblichen Hausstaub vorkommen, sollten Snacks auch nicht in der Nähe von (Hunde-) Decken und Kissen gelagert werden.

Auch im Stall bei Heu und Stroh ist kein geeigneter Lagerplatz, da Milben Heu und Stroh als Wohnort lieben.

Wir wünschen deinem Hund frohes Snacken und dir sorgenfreies Lagern der Kausnacks.

Dein Kausnackheld Team


Rinderlunge getrocknet

Mini-Rinderlunge

Die besonders kleine Rinderlunge eignet sich perfekt fürs alltägliche Training. Du hast zum Beispiel einen Hund, der für einen normal großen Hundekeks
während dem Training eine gefühlte Ewigkeit braucht? Dann probiere unbedingt die kleinen Würfel Rinderlunge aus. Du wirst sie lieben!



Nina Berg ist Ernährungstherapeutin für Hunde®.

Als Inhaberin von Alitura pro Canis berät sie Hundehalter rund um das Thema Ernährung. Auch und im besonderen hat sich Nina auf erkrankte Hunde spezialisiert.


0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.